Ihre Bestellung

SALE: Interrail-Pässe gibt es bis 3. Januar mit 10 % Rabatt. Setze diese Weihnachten auf Umweltschutz! Jetzt kaufen →

:
:
:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

24 Stunden in Edinburgh

 

Du bist also mit dem Schlafwagenzug aus London im berühmten Bahnhof Edinburgh Waverley angekommen. Aber wo beginnt man am besten mit der Entdeckungstour durch das antike Herz Schottlands? Von spannender Geschichte bis hin zu angesagten Zielen präsentiert dir diese 24-Stunden-Tour Edinburgh in seiner ganzen Pracht. 

9 UHR // DIE HIGHLIGHTS DER ALTSTADT

Individueller Spaziergang durch die Altstadt

 

Beginne dein schottisches Abenteuer mit einem morgendlichen Spaziergang durch das mittelalterliche Stadtzentrum von Edinburgh. Als Ausgangspunkt dafür empfiehlt sich die Royal Mile. Diese antike, breite Straße mit Kopfsteinpflaster und Gebäuden aus dunklem Sandstein wird auch für Paraden genutzt und erstreckt sich von Edinburgh Castle bis Holyrood Palace. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen Lawnmarket, die atemberaubende St. Giles' Cathedral und die eher unbekannten Plätze Riddle's Court und Bakehouse Close

 

Du bist ein Fan von Harry Potter? Dann schlendere die farbenprächtige Victoria Street herunter, von der man annimmt, dass sie als Inspiration für die Winkelgasse gedient hat. Flaniere anschließend über den Grassmarket, wo du eine gänzlich andere Seite der Hexerei entdecken kannst: Du stehst auf einem Platz, der zum blutigen Teil der Stadtgeschichte gehört, denn hier wurden die im Rahmen der Hexenprozesse von Edinburgh für schuldig Befundenen hingerichtet. Iss am besten vorher etwas zum Frühstück, bevor dir der Appetit vergeht...

 

11 UHR // KÖNIGLICHE RESIDENZEN

Wohnsitze von Königen und Königinnen

 

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, tiefer in die Geschichte von Edinburgh als königliche Stadt einzutauchen. Spaziere vom Lawnmarket hoch zum Edinburgh Castle, einer Festung hoch oben auf den Klippen. Die Burg zählt zu den ältesten Festungen Europas und hat jede Menge Historie sowie fesselnde Geschichten von Schlachten, Belagerungen und Geburten zu erzählen. Besuche das Kronzimmer und bewundere die schottischen Königsinsignien, die ältesten britischen Kronjuwelen. Und vergiss nicht, dir im Laden ein Andenken zu besorgen! 

 

Alternativ kannst du die Royal Mile zum Palace of Holyroodhouse herunter spazieren. Die chronisch unterschätzte Sehenswürdigkeit Holyrood ist der offizielle Wohnsitz der Queen bei Besuchen in Edinburgh. Du kannst die Staatsgemächer besichtigen und Wissenswertes über die moderne Königsfamilie sowie Maria Stuart (alias Mary, Königin Schottlands) erfahren. Besuche unbedingt die Gartenanlagen und die Ruinen von Holyrood Abbey aus dem 12. Jahrhundert zu Füßen des Berges Arthur's Seat. 

13 UHR // KULINARISCHE FREUDEN

Foodie-Highlights von Edinburgh 

 

Schüttele die Gedanken an die Vergangenheit mit einem köstlichen Mittagessen im kosmopolitischen Zentrum ab. Von französischen Spezialitäten wie La Barantine auf der Victoria Street bis hin zum günstigen Mittagsmenü im japanischen Restaurant Harajuku Kitchen hast du die Möglichkeit, in wenigen Sekunden kulinarisch um den gesamten Globus zu reisen. Du hast noch Zeit? Dann brich auf zum Edinburgher Hafen Leith und besuche The Pitt, das Ziel Nummer Eins für alle Fans von Street Food. 

 

14 UHR // AUSGEFALLENE KLETTERERLEBNISSE

Greife auf Arthur's Seat nach den Sternen oder erforsche die Abgründe von Mary King's Close 

 

Aller Voraussicht nach weißt du nicht, dass drei erloschene Vulkane das Stadtbild von Edinburgh prägen. Einen davon hast du in Edinburgh Castle hast du bereits kennengelernt, aber beim Blick auf Arthur's Seat erkennt man das möglicherweise besser. Arthur's Seat erhebt sich 251 m östlich der Stadt und ist ein Ziel, das Outdoor-Fans unbedingt besuchen müssen. Er lässt sich relativ leicht erklimmen, und von oben genießt man eine tolle Aussicht. 

 

Wenn du keine Lust auf Klettern hast, begib dich auf eine Reise in die Vergangenheit Edinburghs und erlebe Real Mary King's Close. Unter der Royal Mile erwartet dich ein Labyrinth aus Geheimstraßen, die separat von der restlichen Stadt liegen. Lerne im Rahmen einer einstündigen Führung mit Live-Schauspielern Geschichten von Pest, Krankheiten und Mord kennen, die für die Geschichte von Edinburgh relevant sind. 

Nach der Dunkelheit könnte ein wenig frische Luft nicht schaden? Dann empfehlen wir dir den Calton Hill, von wo aus du auf 103 m Höhe den absolut besten Blick auf die Stadt genießt. Mit ihren vielen historischen Stätten wie National Monument, Nelson Monument und City Observatory kannst du jede Menge tolle Fotos schießen. Kehre bei Sonnenuntergang zurück und entdecke ein noch charmanteres Panorama der Stadt!

18 UHR SCHOTTISCHES <em>SCRAN</em>

Lokale Spezialitäten

 

Wer keines der berühmten schottischen Gerichte probiert, hat bei seinem Aufenthalt in Edinburgh definitiv etwas verpasst. Haggis, Blutwurst und frittierte Mars-Riegel: Es ist wirklich höchste Zeit, deine Geschmacksknospen auf die Probe zu stellen. Genieße traditionell schottische Küche in der Altstadt im wunderschönen Ghillie Dhu oder im modernen Holyrood 9A, das eine tolle Burger-Auswahl für Fleischfans, Vegetarier und Veganer serviert. Oder gehe über die North Bridge in die Georgian New Town, wo es von Fisch und Meeresfrüchten im Mussel Inn Restaurant bis hin zu Tapas im Café Andaluz so ziemlich alles gibt. 

 

20 UHR // ABENDVERGNÜGEN

Geistertour oder Comedy-Show

 

Da es in der Geschichte von Edinburgh nur so von Morden, Leichenraub und Hexenprozessen wimmelt, lauern in der Stadt natürlich jede Menge Geister. Nimm an einer der beliebten Geistertouren teil und zwänge dich durch Geheimgänge und Friedhöfe, um die dunklere Seite der Stadt kennenzulernen. 

 

Du möchtest lieber etwas zum Lachen? Dann besuche den beliebten Stand Comedy Club von Edinburgh, die einzige ausschließliche Comedy-Einrichtung der Stadt. Und falls du im August reist, gehört die Teilnahme an der Show Edinburgh Fringe natürlich zum Pflichtprogramm. The Fringe ist das größte Kunstfestival der Welt, das Künstler aus über 50 Ländern und Besucher aus aller Welt anlockt. Und wer weiß, vielleicht bekommst du hier sogar den nächsten Star des West End zu sehen! 

 

22 UHR // COCKTAILS UND ENTSPANNUNG

Das umtriebige Nachtleben von Edinburgh

 

Wenn du nach Lust und Laune gelacht oder dich gegruselt hast, besuche eine der beliebten Bars der Stadt wie The Devil's Advocate, die versteckt in den verschlungenen Gässchen der Altstadt liegt. Oder gehe in das Paradise Palms direkt hinter dem Greyfriars Kirkyard, das vegetarische und vegane Gerichte sowie ausgefallene Cocktails in warmer, farbenfroher Atmosphäre serviert. Das ist eine tolle Option, um dein kurzes Abenteuer in Schottland zu beenden. Und macht bestimmt Lust auf einen weiteren Besuch in naher Zukunft! 

 

Schottland entdecken

scottish-highlands-heather

Entdecke das Land der lilafarbenen Heide

Reisen in Schottland

Mit folgenden Interrail-Pässen kannst du das schottische Streckennetz nutzen:


Interrail Großbritannien-Pass

Gültig in England, Schottland und Wales 

 

Interrail Global-Pass

Gültig in 33 Ländern, einschließlich Schottland